Skip to Content

Volleyball Kreisklasse Herren 8. Spieltag 2014/2015

Nachholespiel 4. Spieltag

Kölleda – Großrudestedt 3:0 (25:0, 25:0, 25:0)

Nachholespiel 7. Spieltag

Kölleda – Kindelbrück 3:0 (25:12, 25:17, 25:14)

Eigentlich konnten die Kindelbrücker Gäste nur bis Mitte des ersten Satzes das Spiel ausgeglichen halten. Anschließend setzte sich die bessere Spielanlage, die Variabilität im Angriff und die Durchschlagskraft der Gastgeber immer mehr durch. Ein auch in der Höhe verdienter Erfolg der Männer um M.Scheller!

Wiehe – Kölleda 0:3 (21:25, 26:28, 21:25)

Wie erwartet kam es am Montag zu dem spannenden Punktspiel zwischen dem Gast aus Kölleda und dem Gastgeber Wiehe. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und es entwickelten sich teilweise lange und ansehnliche Ballwechsel. Keine Mannschaft konnte sich bis Mitte des Satzes absetzen. Erst kurz vor Schluss konnte der Gast durch gekonnte Feldabwehr und gute Angriffe die wichtige Punkte zum Satzgewinn machen. Im 2. Satz wechselt die Führung zwischen beiden Mannschaften hin und her. Bis Wiehe mehrere Satzbälle hatte, die sie leider nicht verwandeln konnte und sich Kölleda den Satz doch noch holte. Im 3 Satz führte Kölleda schnell und deutlich, doch der Gastgeber gab nie auf und versucht sich immer wieder ran zu kämpfen. Doch der Gast konnte seinen Vorsprung ins Ziel retten.

Großrudestedt – Weißensee 1:3 (20:25, 25:17, 22:25, 16:25)

Großrudestedt begann lag schnell mit 4:0 in Front, verlor aber dann den Faden. Der Gast zog vorbei und gewann Satz 1 sicher. Im 2. Durchgang spielte der Heimsechser konzentriert mit guter Abwehr und starkem Aufschlag. Der Ausgleich zum 1:1 war verdient. Satz 3 verlief lange ausgeglichen, jedoch schlichen sich immer wieder Fehler bei Großrudestedt ein, so dass Weißensee immer mehr Zugriff bekam. Mit dem Gewinn des dritten Satzes war der Widerstand gebrochen und Satz 4 nur noch Formsache. Verdienter Sieg für die insgesamt zwingenderen Gäste.

Sömmerda – Kindelbrück verlegt

Axel Haubeiß

Staffelleiter